Die perfekte Tarntasche

spring_2014_leathergoods_28

Ich kann mich noch sehr gut an die Zeiten erinnern, als man alleine mit seiner Tasche ein modisches Statement setzen konnte. Die Zeit der It-Bags! Jede Saison war es ein neues Model, das an einer “Fashionista” nicht fehlen durfte. Die Paddington Bag von Chloé war z.B. eine davon.

Heute ist das angeblich anders. Die Taschen sollen dezent und schlicht sein, so dass sie niemand wirklich erkennt. Sogar von dem Begriff “Tarntasche” habe ich neulich gelesen. Das Logo darf nicht mehr sichtbar sein – Qualität, Langlebigkeit und Tradition- darum geht es heute. Und um Selbstvertrauen. Anscheinend haben wir da jetzt plötzlich viel mehr davon, und brauchen deshalb nicht mehr eine Tasche, die unsere Existenz rechtfertigen soll. Wir wollen uns jetzt von den anderen abheben. Da ist es also doch noch das ewige Style-Dilemma: wir wollen uns von den anderen abheben und passen uns gleichzeitig wieder an.

Meine “Tarntasche” der Saison ist das Model Trotteur und kommt von Céline. Einem der It-Labels. Manche Dinge sind wohl fest in den Genen verankert…..

Images via Céline.com